Die Loge – ein minimalistisches Plattenregal aus Leipzig

Loge Schallplattenregal von diefabrik
Weiter geht es mit der Vorstellung von nützlichen Aufbewahrungsmöbeln für Plattensammler. Nach der Flip-Through-Box von stocubo und dem handgefertigten „Frame Your Records“-Regal aus Köln, geht es in diesem Artikel um die Wandhalterung eines Designlabels aus Leipzig. Diese wurde auf den einfachen Namen „Loge“ getauft und ist in erster Linie dazu gedacht, die Schönheit von Albumcovern zum Vorschein zu bringen.
Es gibt einige Albencover in meiner Sammlung, bei denen ich der Ansicht bin, dass sie einen weitaus prominenteren Platz verdient haben als lediglich als eine von vielen Platten im Regal. Sie sind nichts anderes als kleine Kunstwerke, die ich mir gerne an die Wand hängen würde, um sie anschaulich zu präsentieren. Leider gab es bislang in meinen Augen keine wirklich überzeugende Möglichkeit dazu. Billige Plastikrahmen, in denen die Platte verschwindet ohne dass ich sie jederzeit zum Auflegen wieder hervorholen kann, sind nicht so meins. Nach der jüngst vorgestellten „Frame Your Records“-Halterung bringt jetzt auch diefabrik aus Leipzig ein Produkt auf den Markt, bei dem mich insbesondere dessen Einfachheit zu überzeugen wusste.

Seitenansicht - Die LPs können jederzeit bequem herausgenommen werden.
Seitenansicht – Die LPs können jederzeit bequem herausgenommen werden.
Das Designlabel legt großen Wert auf Minimalismus. Im Prinzip besteht die auf den Namen „Loge“ getaufte Halterung aus zwei im 90°-Winkel verbundenen Multiplex-Platten samt zwei Fächern. Im vorderen Fach könnt ihr ein besonders schickes Schallplattencover unterbringen, während im hinteren Fach locker Platz für ein knappes Dutzend LPs ist (allerdings ohne platzklauende Schutzhüllen) – laut Produktbeschreibung sollen dort sogar insgesamt bis zu 20 LPs Platz finden. Die Platten werden einfach in die Halterung hineingeschoben, sind also jederzeit austauschbar oder können für das Auflegen auf den Plattenteller entnommen werden. Eine wie ich finde unverzichtbare Eigenschaft, denn Platten sind in erster Linie immer noch zum Hören und nicht zum Ausstellen dar.
Neben der Betonung der Simplizität in Design und Handhabung ist auch das Anbringen an die Wand – selbst für einen Menschen mit zwei linken Händen wie mich – denkbar einfach. Loch in die Wand bohren, Dübel und Haken rein (liegen dem Paket bei) und die Halterung aufhängen. Die „Loge“ gibt es in insgesamt 9 verschiedenen Farben: grau blau, dunkelbraun, grau, rot, lind grün, schwarz, hell braun, weiß und blau. Kostenpunkt: 65 Euro. Bestellen könnt ihr die Wandhalterung direkt auf der Webseite des Leipziger Designlabels.

Über „diefabrik“

diefabrik ist ein Designlabel aus Leipzig, das seit 2009 Produkte und Möbelstücke entwickelt und herstellt. Dabei werden ausschließlich hochwertige und nachhaltige Materialien verwendet oder nach dem Prinzip der Umnutzung gearbeitet. Ähnlich wie bei stocubo oder Frame Your Records geht es dem Label nicht um Massenproduktion, sondern das Schaffen von Produkten mit Unikatcharakter. Daher werden alle Produkte des Labels nicht nur in Leipzig entworfen, sondern auch vor Ort mit Hilfe von Fabrikanten und Maschinen hergestellt – darunter so verschiedene Dinge wie Lautsprecher, Pfeffermühlen, Teppiche oder Möbelstücke. Bei tiefergehendem Interesse könnt ihr euch auf der Webseite von diefabrik umschauen oder direkt den aktuellen Produktkatalog herunterladen.

Published by

Carsten Thoben

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.