Jason Isbell warnt vor eigenem Record Store Day-Release


Der Record Store Day steht mal wieder vor der Tür. Die Kritik an diesem Event ist auch in diesem Jahr groß: zu viele Releases, die kein Mensch braucht und deren Herstellung die Presswerke verstopft, die elende Preistreiberei auf Discogs, ebay und Co. oder die Kritik an Sponsoren wie Crosley, auf deren Plattenspieler ich zugegebenermaßen auch niemals Vinyl aus meiner Sammlung abspielen würde. Selbst einige Plattenladenbetreiber zeigen sich genervt und steigen aus oder schreiben einen Meinungsbeitrag für den Guardian. Weiterlesen…

Offizielle Liste für den Record Store Day 2018 draußen!

Seit gestern ist die Liste mit den Releases für den kommenden Record Store Day am 21. April endlich verfügbar. Die Reaktionen sind die gleichen wie in jedem Jahr. Die einen freuen sich über die Releases von favorisierten Künstlern, die anderen meckern über unnötige Reissues und Wucherpreise bei eBay oder Discogs. Die deutsche Liste umfasst satte 477 Einträge, was nach wahnsinnig viel klingt, im Endeffekt aber sogar etwas weniger sind als im Vorjahr. Weiterlesen…

Unveröffentlichtes von David Bowie und Led Zeppelin zum RSD 2018

Der Record Store Day wirft mal wieder seine Schatten voraus – am 21. April ist es in diesem Jahr so weit. Bereits in der kommenden Woche wird am 6. März die vollständige Liste mit allen limitierte Releases veröffentlicht, die in diesem Jahr die Plattenladenregale füllen werden. Ein paar Releases wurden aber bereits vorab bekannt gegeben. So u.a. eine Deluxe Collector´s Edition Golden Box der diesjährigen RSD-Botschafter Run The Jewels. Weiterlesen…

Vinyl Beauties: Banana Roadkill – A Quiet Conversation


Der folgende Artikel ist vermutlich jener, der für Vinyl Fantasy am längsten auf Halde gelegen hat. Wenn ich mich recht erinnere, hat mir Alex von Uncle M die Vinyl bereits Anfang Dezember zugeschickt. Seitdem kam irgendwie immer was dazwischen: privater und beruflicher Stress, 2 1/2 Wochen US-Trip nach Chicago und Minnesota und zuletzt die Grippewelle, die dafür gesorgt hat, dass ich mehrere Tage komplett alleine im Plattenladen stand. Und dementsprechend wenig bzw. keine Zeit für Vinyl Fantasy hatte. Daher an dieser Stelle an unheimlich großes SORRY an die Band und vor allem an Alex von Uncle M, jenem grandiosen Münsteraner Label, von dem ich ja hier schon das ein oder andere Mal Releases vorgestellt habe. Weiterlesen…

Run The Jewels sind Botschafter des Record Store Days 2018

Von heute an sind es noch genau 61 Tage bis zum Record Store Day am 21. April. Während die Liste mit den Releases noch ein paar Wochen auf sich warten lässt, ist jetzt schon mal der Botschafter des diesjährigen Vinyl-Feiertags bekannt gegeben worden. Nachdem die Botschafter in den letzten Jahren mit St. Vincent, Metallica und Dave Grohl eher dem (Indie)Rock zuzuordnen waren, ist erstmals seit Chuck D 2014 wieder ein Hip Hop Act für die Repräsentation verantwortlich. Weiterlesen…

Gewinner für den Best Art Vinyl Award 2017 gekürt

Zum mittlerweile dreizehnten Mal wurde in der vergangenen Woche der Best Art Vinyl Award für das kreativste Plattencover verliehen. 2016 haben die Last Shadow Puppets für ihr letztes Album „Everything You’ve Come to Expect“ den Titel abgeräumt, im Jahr davor war es Pink Floyd-Mastermind David Gilmour mit „Rattle That Lock“. In diesem Jahr geht der Award für das schickste Albumcover an eines der am meisten gefeierten Hip Hop-Alben des Jahres. Weiterlesen…

Wohnzimmer=Plattenladen – IKEA macht Werbung mit Vinyl

Als IKEA vor mittlerweile knapp vier Jahren auf die Idee gekommen ist, dass Expedit-Regal durch Kallax zu ersetzen, war die Aufregung unter Plattensammlern riesengroß. Die beiden Artikel darüber (hier und hier) sind immer noch die mit Abstand meistgelesenen in der Geschichte von Vinyl Fantasy. Noch heute gibt es ausufernde Diskussionen darüber, welches der Regale denn nun eigentlich besser sei. Fakt ist, dass beide Regale weltweit vermutlich Millionen von Schallplatten beherbergen dürften. Auch meine LPs finden bislang in eben jenen Regalen ein Zuhause. Weiterlesen…

Meine persönlichen Vinyl Highlights 2017

Nachdem ich im letzten Artikel über die meistverkauften LPs im vergangenen Jahr geschrieben habe und sämtliche Musikpublikationen ja längst ihre eigenen Jahrescharts veröffentlicht haben, dachte ich mir, ich hole das auch mal nach. Wer diesen Blog schon etwas länger verfolgt, wird vermutlich schon gemerkt haben, dass ich eher Gitarrenmusik der etwas härteren Gangart anhänge. 2017 habe ich sogar feststellen müssen, dass mich die meisten klassischen Indie-Veröffentlichungen (also auch jene Platten, die wir im Laden massenhaft verkaufen) einfach nur noch langweilen.

Weiterlesen

Die Jahrescharts 2017: Der Vinylboom und die Nachteile für den Plattenladen

Neben den Jahrescharts der verschiedenen Musikmagazine und Blogs trudeln jetzt auch langsam die Verkaufszahlen des vergangenen Jahres ein. Wirklich relevant sind für mich dabei lediglich die Vinylcharts. Die Tatsache, dass Helene Fischer die allgemeinen deutschen Albumcharts im sonst wie vielten Jahr in Folge anführt, ist auch so schon erschreckend genug. Fest steht nach Auswertung der Zahlen für 2017, dass der Vinylboom ungebrochen weiter geht – auch wenn davon nicht unbedingt die Plattenläden profitieren. Weiterlesen…

Vinyl Reissue des Jahres: Oceansize – Effloresce

Reissues sind ja so eine Sache für sich. Denn wenn der Vinylboom einen Nachteil hat, dann jenen, dass die Presswerke mit Neupressungen von ganzen Backkatalogen verstopft werden. Ich meine, mal ernsthaft, muss jedes Album von INXS unbedingt noch einmal nachgepresst werden? Oder alles von Simon & Garfunkel? Die Platten bekomme ich auch meist auf dem Flohmarkt immer noch für 5 Euro in guter Qualität. Und im Laden liegen sie wie Blei in den Regalen. Es gibt aber natürlich auch Reissues, die Sinn machen! Weiterlesen…