Das neue Redesign ist endlich online... jetzt auch mit Newsletter. Hier anmelden!

1 Song, 6 Stunden, 9 LPs – The National machen es möglich!

The National - Sorrow als 9LP Vinyl Boxset
Meine erste Reaktion nach dem Lesen der Mitteilung des Labels 4AD war relativ kurz und eindeutig: what the f**k!? Am 5. Mai 2013 haben The National mit dem isländischen Künstler Ragnar Kjartansson eine besondere Performance aufgeführt. Sie haben den Song „Sorrow“ im MoMa PS1 VW Dome (ja, so heißt das Ding wirklich) mal eben kurz sechs Stunden am Stück gespielt. Gut, im Museum of Modern Arts kann man so etwas vermutlich machen, doch jetzt bringen Label und Band die Performance tatsächlich als 9LP-Boxset heraus!

Also um das an dieser Stelle noch einmal klar zu stellen: Auf den insgesamt 9 LPs wird ein einziger Song zu hören sein. Immer und immer wieder… bis, ja … vermutlich bis man ihn selbst als größter Fan nicht mehr hören kann. Wenn man sich überlegt, dass „Sorrow“ 3 Minuten und 25 Sekunden lang ist, kann sich jeder selbst ausrechnen, wie oft dieser in einen Zeitraum von sechs Stunden passt. Meinen überschaubaren Künsten im Kopfrechnen zufolge knappe 105 Mal!

Das Boxset wird jedenfalls via 4AD am 22. Juni 2015 in einer limitierten Auflage von 1500 Exemplaren erscheinen. Es handelt sich dabei um 9 LPs auf Clear Vinyl, die in durchsichtigen Sleeves in einer ebenso transparenten, mit einem Siebdruck versehenen Box enthalten sind. Ab sofort könnt ihr das Boxset zu einem Preis von 165 Euro vorbestellen. Die Versandkosten betragen im übrigen schlappe 43 Euro, so dass der Preis auf über 200 Euro schnellt.

Jetzt mal ganz im Vertrauen von Autor zu Leser: Muss man einen solchen Release verstehen? Ist das jetzt Kunst oder kann das weg? Erste Kommentare auf Facebook und Co. gehen in die Richtung: „Würde ich mir nie anhören, würde sich aber schick in meinem Plattenregal machen.“ Da ich bekanntermaßen kein Freund von Vinyleditionen bin, die nie den Weg auf den Plattenteller finden, erschließt sich mir der Sinn dieses Boxsets (erst recht unter Anbetracht des horrenden Preises) in keinster Weise. Das einzig Sinnvolle an der Veröffentlichung ist die Tatsache, dass alle Einnahmen an „Partners In Health“ gespendet werden, eine Organisation, die sich die weltweite Verbesserung der Gesundheitsbedingungen verarmter Bevölkerungsteile auf die Fahnen geschrieben hat. Ob das aber für die nicht ganz so wenigen Fans der Band als Kaufanreiz ausreicht? Ich bin gespannt…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner