Exklusive Releases vom Record Store Day bereits bei eBay erhältlich

Es dauert nicht mal mehr zwei Wochen, dann steht der alljährliche Record Store Day an. Dass einige der streng limitierten Releases kurz nach dem Öffnen der Plattenläden zu horrenden Preisen bei eBay angeboten werden, ist zu einer verhassten Tradition geworden. Dass zahlreiche Scheiben aber bereits vor dem Record Store Day im Internet angeboten werden, ist neu. Bei eBay bietet ein Nutzer bereits jetzt einige der Releases an. Zu nicht allzu günstigen Preisen, versteht sich.

Ein Eintrag beim Social News-Aggregator Reddit, der speziell in den USA sehr große Popularität genießt, hat zu Tage gefördert, dass ein Nutzer namens „alicia122011“ bei eBay weit mehr als 100 Releases vom kommenden Record Store Day zum Verkauf eingestellt hat. Die Preise haben sich ordentlich gewaschen. Keine Vinyl ist für weniger als 99,99 US-Dollar zu haben, das White Stripes-Album „Get Behind Me, Satan“ ist mit 149,99 US-Dollar das teuerste Album. Den Vogel schießt das 6LP-Boxset von Phish ab, für das potentielle Käufer 399,99 US-Dollar hinlegen sollen.

Auswahl an Record Store Day 2015 Releases auf eBay

Wer sich hinter dem Nutzernamen verbirgt, ist nicht bekannt. Wenn es sich nicht um einen Betrüger handelt, muss es sich aber offensichtlich um eine Person handeln, die einen Zugang zu den Releases hat. Doch selbst als Betreiber eines Plattenladens erhalte ich die Releases in der Regel erst wenige Tage vor dem Record Store Day. Fakt ist also, dass der ominöse Nutzer „aliciai122011“ die angebotenen Platten noch nicht besitzen kann. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Frage, ob bei eBay eigentlich Produkte angeboten werden dürfen, die sich (noch) nicht im Besitz des Verkäufers befinden.

Letztlich ist es aber irgendwo auch egal. Natürlich widerspricht ein solches Verhalten der Ursprungsidee des Record Store Days, unabhängige Plattenläden zu fördern, komplett. Ich persönlich habe weder Verständnis für die Idioten, die mit solchen Releases schnelles Geld machen möchten, noch für jene Vinyljunkies, die bereit sind, solch irrsinnige Summen für limitierte RSD-Releases zu bezahlen. Wartet einfach neun Tage ab und schaut, was ihr am Record Store Day abgreifen könnt. Und falls ihr die ein oder andere Platte von eurer Wunschliste nicht in die Hände bekommen solltet, verzweifelt nicht. Die Plattenläden da draußen bieten so viele tolle LPs für weit weniger Geld – und das eben nicht nur am Record Store Day!

Published by

Carsten Thoben

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie

5 Kommentare zu “Exklusive Releases vom Record Store Day bereits bei eBay erhältlich

  1. Also es geht noch schlimmes als letztes Jahr ! Und es ist verboten im Internet Dinge zum Verkauf anzubieten die man nicht auf Lager hat – egal ob Privat oder Gewerblich – ich hoffe die Veranstalter des RSD gehen dagegen vor – das ist ja echt witzlos das ganze – jetzt reicht es endgültig – der ganze RSD kann mich mal ! Übrigends hat dieser Verkäufer schon 15 Artikel verkauft – es gibt also genug Blöde die dort einkaufen.

    1. Ich verstehe halt nicht, warum es tatsächlich Leute gibt, die solche Preise bezahlen. Erst recht nicht, wenn man bedenkt, dass z.B. die White Stripes-LP dieses Jahr auch als reguläre Edition veröffentlicht wird. Einziger Unterschied: Die Farbe des Vinyls!
      Ob die Veranstalter des RSD allerdings tatsächlich etwas gegen diese obskuren Verkäufer bei eBay machen können, ist halt die Frage. Der genannte Nutzer gibt sich ja nicht als Vertreter eines Plattenladens zu erkennen, von daher kann er auch nicht ausgeschlossen werden. Einzige Möglichkeit ist wohl, den Verkäufer bzw. die Auktion bei eBay zu melden. Dass die aber kein allzu großes Interesse haben, solche Auktionen zu unterbinden, sollte denke ich auch klar sein…

    2. „Und es ist verboten im Internet Dinge zum Verkauf anzubieten die man nicht auf Lager hat – egal ob Privat oder Gewerblich“

      stimmt so nicht…nur alleine im vinylmarkt die ganzen preorders die schonbeazhalt werden egal ob die platte schon da ist oder irgendwann kommt 🙂

  2. Ich selber habe die Codeine live LP auch über ebay vor dem RSD gekauft, da ich aif dem Land keine Chance habe in einem Laden diese zu ergattern. Das Vinyl kam nach dem RSD und war zu einem angemessenen Preis. Insgesamt ist diese RSD Veroffentlichungspolitik fragwürdig. Aber das haben ja schon viele (auch hier) beleuchtet.
    Der Typ in den USA kann ja auch Mitarbeiter eines Presswerks oder von einem Label oder Vertrieb sein….

  3. RSD ist im Prinzip tot, da mit den haufen sinnfreien rereleases der bogen überspannt ist und die wirklich interessanten releases untergehen leider…sicherlich auf dem lokalen sektor geht das noch aber sonst naja….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.