Sigur Ros veröffentlichen streng limitierte Vinyl Editionen

Vor wenigen Wochen habe ich im Berliner Tempodrom das Vergnügen gehabt, Sigur Ros live zu erleben. Einfach wow! Wie einige vielleicht bereits mitbekommen haben, veranstaltet die Band an vier Tagen im Dezember auf Island ihr eigenes kleines Festival. Mit dabei sind u.a. Alexis Taylor (Hot Chip), Kevin Shields (My Bloody Valentine), Mogwai, Peaches, Dan Deacon oder Jarvis Cocker. Tickets für die einzelnen Tage oder als „4-Day-Pass“ könnt ihr online nach wie vor erwerben. Als kleiner Anreiz für Unentschlossene könnte vielleicht dienen, dass es auf dem Festival eine streng limitierte Vinyl Edition von Sigur Ros-Frontmann Jonsi zu erwerben gibt.

Jonsi wird „Frakkur (2000-2004)“ herausbringen, wobei es sich um bislang unveröffentlichte Soloaufnahmen handelt. Die ersten 100 Kopien kommen in einer handgefertigten Hülle, die auf dem Festival von der isländischen Künstlerin Sigga Björg Sigurðardóttir gestaltet wird. Eine zusätzliche limitierte Auflage in normal gedruckten Hüllen wird es im neuen Jahr dann auch im Webshop der Band zu kaufen geben. Ein genauer Termin wurde nicht genannt.

Darüber hinaus wird es weitere streng limitierte Vinyl Releases geben, die sowohl während des Festivals als auch im neuen Jahr im Webshop der Band zu erwerben sind.

  • Sigur Ros – Route One: das Album umfasst alle musikalischen Highlights ihrer 24stündigen „Slow TV“-Reise an Islands längstem Tag des Jahres 2016
  • Jonsi, Alex Somers & Paul Corley – Liminal Remixes: Die drei Freunde kreieren auf diesem Album nie zuvor gehörte Ambient-Versionen von Sigur Ros-Klassikern
  • Jonsi & Alex – All Animals: Die EP, die lediglich als Bonus-CD in einer limitierten Variante des Albums „Riceboy Sleeps“ veröffentlicht worden ist, wird erstmals auf Vinyl verfügbar sein
  • ein brandneues Album voll unveröffentlicher Musik von Alex Somers, dem langjährigen Mitstreiter und Produzenten der Band.

Von jedem Release werden anscheinend 100 Exemplare auf Vinyl gepresst. Was in der Pressemitteilung meiner Meinung nach nicht hundertprozentig klar wird, ist, ob Exemplare für den Verkauf im Webshop zurück gehalten werden. Oder ob Otto Normalverbraucher in die Röhre schaut, wenn auf dem Festival alle hundert Exemplare verkauft werden… Fest steht auf alle Fälle, dass sich einige der Exemplare Anfang des Jahres zu nicht ganz koscheren Preisen bei Discogs und Co. wiederfinden werden.

Published by

Carsten Thoben

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.