Seven Inch von Ty Segall funktioniert als 3D-Brille

Ty Segall Seven Inch funktioniert als 3D-Brille
Ty Segall dürfte einer der Musiker mit dem höchsten Output an Releases sein. Mit gerade einmal 27 Jahren stehen bereits mehr als 20 Alben und EPs in seiner Diskografie. Und auch das neue Jahr wirft bereits seine Schatten voraus. Im Januar erscheint Segalls neue EP „Mr Face“, für die sich der Künstler etwas Besonderes ausgedacht hat. Jack White läßt grüßen.

Die EP besteht aus insgesamt vier Songs, die sich auf zwei Seven Inches verteilen. 7“ Nummer 1 kommt auf transparent-rotem, 7“ Nummer 2 auf transparent-blauem Vinyl daher. Dazu gibts eine schicke Gatefold Jacket plus obgligatorischen Downloadcode. So weit, so normal.
Das Faszinierende ist, dass man die beiden Seven Inches als 3D-Brille verwenden kann. In der Pressemitteilung heißt es dazu: „Pressed on translucent red and blue-colored vinyl, you just look through the records to activate the supercharged 3D artwork.“ Die beiden Seven Inches stellen damit die erste abspielbare 3D-Brille dar („the world’s first playable pair of 3D glasses“). Wer die Seven Inches lieber für den musikalischen Genuss auf den Plattenteller legen möchte, der erhält eine 3D-Brille gratis dazu. Diese benötigt man unter anderem dazu, damit man das 3D-Artwork in vollem Umfang genießen kann. Die EP erscheint am 13. Januar, kann bei Famous Class aber bereits online vorbestellt werden.

Published by

Carsten Thoben

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.