Neues aus dem Kuriositätenkabinett: eine Schallplatte aus Tortilla

Menschen kommen aber auch manchmal auf Ideen: Vor einigen Monaten machte ein Video auf YouTube die Runde, in dem jemand eine Tortilla auf einem Plattenspieler rotieren ließ. Natürlich handelt es sich um einen Fake und die Musik war drüber gelegt, aber trotzdem ging das 14-sekündige Video mit mittlerweile mehr als 1,2 Millionen Aufrufen viral. Einen Zuseher schien das Video besonders inspiriert zu haben und er bastelte kurzerhand eine abspielbare Schallplatte aus einer Tortilla.

Wie das gehen soll, fragt ihr euch? Eigentlich ganz einfach, wenn man denn zufällig einen Lasercutter parat hat. Dieser schneidet die Rillen in die Tortilla, anschließend braucht es nur noch ein Loch in der Mitte und fertig ist die Tortilla-Schallplatte. Der Klang ist zugegebenermaßen ziemlich mies, aber wenn man damit nicht einverstanden ist, kann man die Platte hinterher wenigstens verspeisen. Mittlerweile sind auf dem YouTube-Kanal von Rapture Records übrigens Videos von verschiedenen Tortilla-LPs hochgeladen worden, darunter u.a. eine Version von Macarena, bei der aber im besten Fall der Refrain zu verstehen ist.

Published by

Carsten Thoben

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.