Vinyl Stuff
1 Kommentar

Jack White bringt Plattenspieler für Kinder auf den Markt

Jack White erschafft Plattenspieler für Kinder
Über Jack White muss ich an dieser Stelle vermutlich keine großen Worte mehr verlieren. Habe ich ja auf dieser Seite auch bereits das ein oder andere Mal getan. Jetzt schlägt Jack White mit einer weiteren Idee zu, die schon den Jüngsten unter uns die Vorzüge von Plattenspielern nahe bringen soll. Während ich noch in erster Linie mit Kassettendeck und Walkman aufgewachsen bin, wissen Kinder heutzutage meist gar nichts mehr mit Kassette oder LP anzufangen. Ein „Mini-Plattenspieler“ soll das ändern!

In Zusammenarbeit mit dem Label Light In The Attic Records bringt Whites Label Third Man Records einen kleinen Plattenspieler samt dazugehöriger Compilation für Kinder auf den Markt. Der Plattenspieler (im typischen Gelb des Labels gehalten) ist sicherlich nichts für audiophile Kenner, aber er soll ja auch Kinder an die Vorzüge von Vinyl heranführen. Es handelt sich um einen Plattenspieler mit eingebauten Stereo-Lautsprechern und USB-Port, der mit 33, 45 und 78 RPM immerhin drei Geschwindigkeiten abspielen kann. Er verfügt zudem über einen vollautomatischen Tonarm und kommt in einem Koffer aus Kunstleder daher. Ein 45 RPM-Adapter ist ebenso enthalten wie Software fürs Aufnehmen, Schneiden und Konvertieren von Audiodateien, falls ihr LPs über den USB-Port digitalisieren müsst, weil eure Kinder ihre Lieblingsmusik gefälligst auch unterwegs im Auto hören möchten.

Eine Compilation zur Förderung des guten Musikgeschmacks

Auf der dazugehörigen Compilation namens „This Record Belongs To __________“ finden sich nicht die üblichen Kinderlieder, sondern die beiden Labels möchten Kindern schon so früh wie möglich einen Geschmack für gute Musik einimpfen. Deswegen befinden sich auf der Compilation Songs von Folk- und Soul-Künstlern wie Van Dyke Parks, Woody Guthrie oder Nina Simone. Aber auch Kermit, der Frosch ist vertreten – so ganz ohne Zugeständnisse an das kindliche Gemüt geht es dann doch nicht.
Die A- und B-Seite sind übrigens recht sinnvoll aufgeteilt worden. Die eher schnellen Songs auf der ersten Seite eignen sich hervorragend, damit sich die Kinder beim Tanzen so richtig auspowern können, während die gemütlichen Songs auf der B-Seite bestens als Begleitung zum Einschlafen geeignet sind. Die LP enthält darüber hinaus ein Booklet, das als Malbuch, aber auch zum Vorlesen verwendet werden kann.

Die Kombination aus Plattenspieler und LP ist im Onlineshop von Light In The Attic Records für 95 US-Dollar zu erwerben. Die Versandkosten haben es mit 77 US-Dollar allerdings leider in sich. Ich habe eine Anfrage an das Label gestellt, ob Plattenspieler und LP auch ihren Weg nach Deutschland finden werden. Sobald ich eine Antwort habe, aktualisiere ich diesen Artikel dementsprechend. Denn immerhin könnte das Produkt für viele ein potentielles Weihnachtsgeschenk für den eigenen Nachwuchs darstellen.

Aktuelle Anmerkung vom 17.09.2015: Ich habe von Light In The Attic Records die Antwort erhalten, dass der Plattenspieler nach dem Release Anfang November zu einem späteren Zeitpunkt auch bei einigen Händlern in Europa und UK erhältlich sein wird. Ein exaktes Datum sowie Händler konnten zwar noch nicht genannt werden, doch bei Facebook wurde ich darauf hingewiesen, dass der Plattenspieler bei hhv.de bereits gelistet wird – für einen Preis von 149,95€.

Tracklist der Compilation:

01. Shel Silverstein – „Invitation“
02. Van Dyke Parks – „Occapella“
03. Carole King – „One Was Johnny“
04. Harry Nilsson – „The Town“
05. Harry Nilsson – „Me And My Arow“
06. The Pointer Sisters – „Pinball Number Count“
07. Woody Guthrie – „Dance Around“
08. Jerry Garcia & David Grisman – „Jenny Jenkins“
09. Roger Miller – „Oo-De-Lally“
10. Bobby Bare – „Daddy What If“
11. Ella Jenkins – „Pretty Trees Around The World“
12. Nina Simone – „You Can Sing A Rainbow“
13. Vashti Bunyan – „Diamond Day“
14. Donovan – „The Mandolin Man And His Secret“
15. Miss Abrams & The Strawberry Point 4th Grade Class – „Running In The Garden“
16. Kermit The Frog – „Rainbow Connection“

Carsten Thoben (303 Beiträge)

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie


1 Kommentar

  1. Pingback: Third Man Records Portable Record Player - 7zoller.de

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.