Vinyl des Monats Juli: Nick Drake – Five Leaves Left

Vinyl des Monats Juli: Nick Drake - Five Leaves Left
Nick Drake, anyone? Das ist doch der mit diesem wunderschön melancholischen Song aus dem Werbespot eines großen deutschen Automobilherstellers, oder? So oder so ähnlich wird vermutlich die Antwort von vielen Menschen lauten, wenn Sie auf den englischen Songwriter angesprochen werden. Wenn sie sich denn seinen Namen überhaupt eingeprägt haben.
Es ist schon irgendwie faszinierend: Unheimlich viele Songwriter geben Drake als wichtigen Einfluss für ihre eigene Musik an, der Rolling Stone hat alle seine drei Alben in die Liste der 500 besten Alben aller Zeiten aufgenommen (auf den Plätzen 245 – Bryter Layter, 283 – Five Leaves Left und 320 – Pink Moon). Wobei das falsch formuliert ist, denn es waren nicht etwa die Redakteure oder Herausgeber des Magazins, die die Platzierung bestimmt haben. Grundlage waren zwei umfassende Befragungen von Künstlern, Produzenten, Vertretern der Musikindustrie und Journalisten in den Jahren 2003 und 2009. Trotzdem kann ich mit der Liste nicht ganz so viel anfangen, da sich in den Top10 gleich vier Alben der Beatles befinden. „Sgt. Pepper´s Lonely Hearts Club Band“ ist übrigens die Nummer eins. Aber zurück zu Nick Drake.
Zu Lebzeiten hat es Nick Drake nie geschafft, sich einen breiteren Hörerkreis zu erschließen oder mit seinen Alben sogar in höhere Chartsregionen vorzustoßen. Ob das der Grund für seine Depressionen war, lasse ich hier einmal dahin gestellt. Beim Hören seiner Musik scheint es aber zumindest zweifelhaft. Jedenfalls ist Drake schon im Alter von 26 Jahren von uns gegangen. Der breiten Masse ist das tragischerweise nicht weiter aufgefallen. Erst der bereits erwähnte Werbespot von VW machte seine Musik einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Dreißig Jahre nach seinem Tod schaffte es Nick Drake so endlich und verdientermaßen in die britischen Single-Charts. Irgendwie traurig, aber wahr.

Vinyl Boxset als ehrenvolle Würdigung

Nachdem schon „Bryter Layter“ und „Pink Moon“ in der jüngsten Vergangenheit mit einem Boxset gewürdigt worden sind, wird jetzt auch Drakes Debütalbum „Five Leaves Left“ in einem besonders gelungenen Boxset neu aufgelegt. Am 2. Juli ist das Ganze über Island Records veröffentlicht worden. Beim Boxset handelt es sich um eine Reproduktion der Originalverpackung inklusive handgeschriebener Lyrics, dem Originalposter, das nach Erscheinen des Albums 1969 in den Plattenläden hing, und der obligatorischen Downloadkarte. Das war es auch schon. Bonustracks gibt es nicht, sondern bloß jene zehn Songs, die der Songwriter schon vor mehr als vierzig Jahren zum ersten Mal aufgenommen hat. Auf einer einzelnen schwarzen Vinylschallplatte. Und genau das gefällt mir an dieser Edition. Hier gibt es keinen großen Schnickschnack wie coloriertes Vinyl, Kunstdrucke, Aufkleber oder ähnliches, sondern lediglich zehn wunderschöne Songs, die als in sich geschlossenenes Werk perfekt funktionieren und harmonieren. In einer Edition, die viel Wert darauf zu legen scheint, die Musik und den Menschen Drake in den Vordergrund zu rücken. Die Lyric Sheets und das Poster versprühen eine Menge Nostalgie. Mehr braucht es manchmal nicht, um den audiophilen Musikhörer glücklich zu machen.

Tracklist:

1. Time Has Told Me
2. River Man
3. Three Hours
4. Way To Blue
5. Day Is Done
6. Saturday Sun
7. ‚ Cello Song
8. Thoughts Of Mary Jane
9. Man In A Shed
10. Fruit Tree

Gesamtspieldauer: 41:06 Minuten

Label: Island Records

Published by

Carsten Thoben

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.