Das neue Redesign ist endlich online... jetzt auch mit Newsletter. Hier anmelden!
Vinyl der Woche: The Tidal Sleep – About Leaving And Coming Home

Vinyl der Woche: The Tidal Sleep – About Leaving And Coming Home

Es gibt nur wenige Bands in meiner Sammlung, von der ich jeden einzelnen Release auf Vinyl habe. Also nicht nur die Alben, sondern auch Singles, EPs usw. The Tidal Sleep sind eine davon, zwei Releases sind sogar doppelt in meiner Sammlung vertreten. Leider haben die Jungs bereits im vergangenen Jahr ihren Abschied angekündigt, da sie mittlerweile in verschiedenen Städten wohnen und das Band-Dasein damit schwierig geworden ist.

Jetzt also quasi als Abschiedsgeschenk der letzte Release der Band. Auf „About Leaving And Coming Home“ gibt es noch einmal fünf Songs aus dem bandtypischen Post-Hardcore-Universum auf die Ohren. Und um Verwirrungen direkt zuvorzukommen: spielt die Platte bitte mit 33 1/3 Umdrehugen ab und nicht – wie auf dem Inner Label aufgedruckt – mit 45 RPM. Da hat sich ein Fehler eingeschlichen.

Eine Demonstration des Könnens

Es wirkt fast so, als wenn die Band auf der abschließenden EP noch einmal demonstrieren möchte, was alles in ihr steckt. Und das ist eine ganze Menge, so dass die fünf Songs recht viel Abwechslung bieten und nicht etwa in einer gleichklingenden Masse untergehen.

Während der Opener „Repetition Skillset“ (immerhin sechs Minuten lang) einen typischen, emotional aufgeladenen The Tidal Sleep-Song darstellt, beginnt „The Weight Of Things“ als fast balladesker Emosong, der mich tatsächlich irgendwie an American Football erinnert. Nur um dann nach knapp zwei Minuten in einen fast schon Mono-esken Gitarrenpart auszubrechen. Das folgende „Bad Authors“ macht von Anfang an keine Gefangenen und beginnt mit wütendem Geschrei von Sänger Nicolas. Hier gibt es zwei Minuten geballte Hardcore-Essenz auf die Ohren. Touché Amoré lassen grüßen!

Höhepunkt ist mit „Este Puente – Más O Menos“ der erste Song auf der B-Seite, der in siebeneinhalb Minuten alle Stärken der Band bündelt. Und noch einmal vor Ohren führt, warum viele diese Band schmerzlich vermissen werden. Die ersten Minuten münden in einen sphärischen Postrock-Part, der von den Drums vorangetrieben wird und zunehmend die Erwartungshaltung schürt, dass der Song in einem wütenden Ausbruch explodiert. Was er dann in der letzten Minute natürlich auch tut. Nach diesem hymnischen Ausbruch ist auf der Vinyl plötzlich Stille.

Beim ersten Hören der EP war ich verwirrt. Doch nur vier Songs? Irgendwie merkwürdig… Als ich die Vinyl genauer betrachte, fällt mir auf, dass zwischen den Rillen von Song 4 und 5 eine Lücke eingefügt worden ist. Und tatsächlich: nach einer knappen Minute ertönen die Klänge vom abschließenden „Meins, Deins – Unser“. Im letzten Song bekommt die Band Unterstützung von Fjørt, deren Album „D´Accord“ 2014 ebenfalls auf This Charming Man Records veröffentlicht worden ist, und die 2022 mit „nichts“ eines meiner Top10-Alben des Jahres abgeliefert haben.

Wem der Song beim ersten Hören bekannt vorkommt: es handelt sich um eine Version von „Triggers“, das 2018 auf der Be Kind EP erschienen ist. Die instrumentalen Spuren hat die Band an Fjørt gesendet, so dass es in dieser Version wütendes Post-Hardcore-Geschrei mit deutschen Lyrics auf die Ohren gibt. Viel fulminanter hätte das Abschiedsgeschenk der Band nicht enden können!

Zum Abschied fünf Konzerte im April

Abschiedstour in fünf Städten

Wer die Jungs noch einmal live erleben möchte, hat im April auf einer Abschiedstour in fünf Städten die Möglichkeit dazu. Ursprünglich waren die Termine bereits für 2022 geplant, doch aufgrund der im Frühjahr immer noch unsicheren Corona-Situation wurden diese verschoben. Wer noch einen zusätzlichen Anreiz braucht: The Tidal Sleep bringen als Opener die spanische Band Viva Belgrado mit, die mit „Flores, Carne“ eines der tollsten Screamo-Alben der letzten 10 Jahre veröffentlicht haben und live ein absoluter Traum sind. Ich werde mir den Berlin-Gig definitiv nicht entgehen lassen.

Verschiedene Vinylfarben direkt beim Label

Wie alle Releases zuvor erscheint auch die letzte EP von The Tidal Sleep bei This Charming Man Records. Dort gab es seit Ende November drei verschiedene Vinylfarben als Preorder zu erwerben: 100x grau/schwarz marmoriert, 150x grün/schwarz marmoriert und 450x türkis / schwarz . Die beiden limitierteren Varianten sind bereits ausverkauft. Die türkise Variante könnt ihr beim Label nach wie vor bestellen, sie ist dort auch bereits auf Lager. Ab dem 17. Februar könnt ihr die Vinyl auch in einigen Plattenläden erwerben, bereits jetzt ist sie z.B. bei Green Hell oder Flight13 gelistet.

vinyl der woche

The Tidal Sleep – About Leaving And Coming Home

Cookie Consent mit Real Cookie Banner