Alle Record Store Day 2014 Releases als 12“ Album

  • ∆ ∆ – Caveman Escapades
  • 311 – 311 (Doppelvinyl, limitiert auf 4000 Kopien)
  • 311 – Evolver (Doppelvinyl, limitiert auf 3000 Kopien)
  • Accident On The East Lancs – Rainy City Punk Volume 2 (180g farbiges Vinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Adam and The Ants – Dirk Wears White Sox
  • Aerosmith – Draw the Line (limitiert auf 3000 Kopien)
  • Aerosmith – Night in the Ruts (limitiert auf 3000 Kopien)
  • Aerosmith – Rock in a A Hard Place (limitiert auf 3000 Kopien)
  • Aerosmith – Rocks (limitiert auf 3000 Kopien)
  • Agitation Free – Shibuya Nights (auf 1000 Kopien limitiert, fortlaufend nummeriert)
  • Kai Alce – NDATLTD (auf schwarz-weißem Vinyl)
  • Allman Brothers – Selections from Play All Night: Live at the Beacon Theater 1992 (Doppelvinyl, limitiert auf 4000 Kopien)
  • Alvarius B/Sir Richard Bishop — If You Don’t Like It… Don´t! (limitiert auf 850 Kopien)
  • Amorphous Androgynous – The Cartel & Remixes (Doppelvinyl)
  • Anamanaguchi — Scott Pilgram vs. The World Original Videogame Soundtrack (limitiert auf 2700 Kopien)
  • Matt Andersen – Weightless (Doppelvinyl)
  • Horace Andy – Zion Sessions (auf farbigem Vinyl)
  • The Asteroid #4 – s/t (auf farbigem Vinyl)
  • Atmosphere — The Lake Nokomis (Picture Disc, limitiert auf 2000 Kopien)
  • August Burns Red — Thrill Seeker (erste Pressung auf Vinyl, limitiert auf 900 Kopien)
  • Autistic Behavior – Shattered Cattle (limitiert auf 500 Kopien)
  • Bachman & Turner — Live at Roseland Ballroom, NYC (140g Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Joan Baez – Blessed Are (limitiert auf 1500 Kopien)
  • Bad Religion – No Control (auf pinkem Vinyl)
  • Bad Religion – Against The Grain (auf gelbem Vinyl)
  • Bad Religion – Generator (auf grünem Vinyl)
  • Bardo Pond — Looking for Another Place (limitiert auf 200 Kopien)
  • Bathory — Blood Fire Death (Picture Disc, limitiert auf 500 Kopien)
  • Bathory — Hammerheart (Picture Disc, limitiert auf 500 Kopien)
  • Bathory — Bathory (Picture Disc, limitiert auf 500 Kopien)
  • Bathory — The Return of Darkness (Picture Disc, limitiert auf 500 Kopien)
  • Bathory — Under the Sign of Black (Picture Disc, limitiert auf 500 Kopien)
  • Bathory — Twilight of the Gods (Picture Disc, limitiert auf 500 Kopien)
  • Battery – Whatever It Takes (auf orangenem Vinyl, limitiert auf 700 Kopien)
  • The Beach Boys – Surfin‘ Safari (auf transparent blauem Vinyl plus Bonus 7“)
  • Beelzefuzz – Beelzefuzz (auf farbigem Vinyl)
  • Beltones — On Deaf Ears (limitiert auf 2000 Kopien)
  • Between The Buried & Me – Colours_Live (auf rotem Doppelvinyl, limitiert auf 1400 Kopien)
  • Bis — Data Panik Etcetera (180g weißes Vinyl, limitiert auf 300 Kopien)
  • Black Bombain – Saturdays & Space Travel
  • The Black Crowes — Warpaint (140g weißes Vinyl, 3xLP)
  • The Black Crowes and Jimmy Page – Live a the Greek (3LP, 2000 Kopien auf rotem, transparentem und blauem Vinyl)
  • Black Prairie – Fortune (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Bloodlet – Live on WFMU (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Blue Rodeo – Diamond Mine (Doppelvinyl auf grünem und blauem Vinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Bombino – Agamgam
  • Bored Games – Who Killed Colonel Mustard (limitiert auf 400 Kopien)
  • Botch — Unifying Themes: Redux (limitiert auf 390 Kopien)
  • Bozzio Levin Stevens – Black Light Syndrome (Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Cannibal Corpse – Evisceration Plague (Back On Black) (Picture Disc)
  • Cannibal Corpse – Torture (Back On Black) (Picture Disc)
  • Charles Bradley – I Hope You Find the Good Life (limitiert auf 1500 Kopien)
  • Breadwinner – Burner
  • Jon Brion – Paranorman OST (Mondo Picture Disc, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Danny Brown – Hot Soup (Doppelvinyl plus 7“)
  • Hollis Brown — Hollis Brown Gets Loaded (Velvet Underground Covers, limitiert auf 500 Stück)
  • Tim Burgess – Oh Men
  • Bruut! – Fire (limitiert auf 500 Kopien)
  • Jake Bugg – Live At Silver Platters 1/20/14
  • Built to Spill — Ultimate Alternative Wavers (erste Vinylpressung, goldenes Vinyl, limitiert auf 4000 Kopien)
  • Buried Alive – Death Of Your Perfect World (graues Vinyl, limitiert auf 900 Kopien)
  • The Byrds — Straight for the Sun (140g weißes Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Cancerous Growth – Cancer Causing Agents
  • Cardinal – Cardinal (gelbes Vinyl, limitiert auf 300 Kopien)
  • Chocolate Milk – Action Speaks Louder Than Words (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Circles – Infinitas
  • Clang Boom Steam – Clang Boom Steam
  • Clarence Carter — Slip Away: The Ultimate Clarence Carter 1966-71 (Doppelvinyl)
  • Johnny Cash — With His Hot and Blue Guitar (blaues Vinyl, limitiert auf 2000 Kopien)
  • Nick Cave and Warren Ellis — West Of Memphis Soundtrack (weißes Vinyl)
  • Cave In – Jupiter + Rarities
  • Dillard Chandler – The End of an Old Song (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Michael Chapman — Playing Guitar the Easy Way (blaues Vinyl, limitiert auf 1450 Kopien)
  • Eric Church — The Outsiders (inklusive Bonus 7“ und Poster, limitiert auf 3000 Kopien)
  • Centro-matic – Redo the Stacks (limitiert auf 500 Kopien)
  • Childish Gambino – Because the Internet (Doppelvinyl, limitiert auf 5000 Kopien)
  • The Chills/The Verlaines/The Stones/Sneaky Feeling – Dunedin Double (Doppelvinyl)
  • The Civil Wars – Live At Eddie’s Attic (limitiert auf 4500 Stück)
  • Otis Clay – I Can’t Take It
  • Otis Clay – Trying To Live My Life Without You
  • College – Northern Council (auf weißem Vinyl
  • Edwin Collins – Georgeous George
  • The Computers – Live & Inconsolable (Doppelvinyl)
  • Sam Cooke – Ain’t That Good News (50th Anniversary LP, limitiert auf 1800 Kopien)
  • Alice Cooper — Live at Montreux 2005 (140g weißes Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Corduroy — London England Live
  • Cosmetics – Olympia… Plus (Captured Tracks LP, limitiert auf 400 Kopien)
  • Court Yard Hounds – Amelita (limitiert auf 500 Kopien)
  • Curved Air – Live Atmosphere (plus 7“)
  • Cuz – Tametebako
  • Holger Czukay – On The Way To The Peak Of Normal
  • The Darcys – Hymn for a Missing Girl (limitiert auf 200 Kopien)
  • The Darkness – Permission To Land (Picture Disc)
  • Darq E Freaker – Ironside
  • DBA – Dreaming Of England
  • Death Cab For Cutie feat. Magik*Magik Orchestra — Live 2012 (Doppelvinyl)
  • Deep Purple – Shades of Deep Purple (Mono Edition auf violettem Vinyl)
  • Dessa – Castor The Twin (limitiert auf 500 Kopien)
  • Destroyer – Kaputt
  • Devo — Live at Max’s Kansas City 11/15/77 (limitiert auf 2000 Kopien)
  • Devo – Butch Devo and the Sundance Gig (Picture Disc plus DVD, limitiert auf 1750 Kopien)
  • Dillinger, Trinity, Wayne Wade, Al Campbell, Junior Tamlin – Five Man Army (limitiert auf 500 Kopien)
  • Edd Donovan & The Wandering Moles – Something To Take The Edge Off
  • The Doors — Weird Scenes Inside the Goldmine (Doppelvinyl, limitiert auf 2650 Kopien)
  • Andreas Dorau – Silbernes Ich (Picture Disc, limitiert auf 500 Kopien)
  • Diana Dors – Swingin‘ Dors (auf rotem Vinyl)
  • Dramadigs – Bei Aller Liebe (Doppelvinyl plus 7“)
  • Dream Theater – Illumination Theory (Picture Disc, limitiert auf 2700 Kopien)
  • The Dresden Dolls — The Dresden Dolls (auf blutrotem Doppelvinyl, limitiert auf 2700 Kopien)
  • Bob Dylan – Début Album (auf rot transparentem Vinyl plus 7″)
  • Steve Earle – Townes – The Basics (Akustik-Version von Townes van Zandt)
  • Earth Crisis – Gomorrah’s Season Ends (gelbes Vinyl, limitiert auf 900 Kopien)
  • Echo & The Bunnymen – Ocean Rain (blaues Vinyl)
  • Caro Emerald – The Shocking Miss Emerald Acoustic Sessions
  • Emperor — IX Equilibrium (140g transparentes Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Emperor Machine – Like A Machine (Doppelvinyl)
  • ESG – Dance to the Best of ESG (3xLP)
  • The Everly Brothers — Roots (limitiert auf 2700 Kopien)
  • The Everly Brothers — Songs Our Daddy Taught Us (limitiert auf 1500 Kopien)
  • Everything But The Girl – Eden, 30th Anniversary Edition (auf transparentem Vinyl, limitiert auf 1200 Kopien)
  • Fairhorns – Doki Doki Run (auf grünem Vinyl, limitiert auf 300 Kopien)
  • Fairport Convention — From Cropredy to Protmeirion (140g Doppelvinyl)
  • Fairport Convention — Meet on the Ledge: Live at Broughton Castle
  • Fairport Convention — XXXV: The 35th Anniversary Album
  • Dana Falconberry – Public Hi-Fi Sessions (Doppelvinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • The Fall – White Lightning
  • Far Out Monster Disco Orchestra – Far Out Monster Disco Orchestra (Doppelvinyl)
  • Fear of Men — Loom (zweifarbiges Vinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Fenech Soler – Fenech Soler Remixed (auf blauem Vinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Sky Ferreira — Night Time, My Time (Picture Disc, limitiert auf 800 Kopien)
  • Nico Fidenco — Emanuelle Perche’ Violenza Alle Donne OST (The Violation of Emmanuelle) (limitiert auf 900 Kopien)
  • The Field — From Here We Go Sublime (180g Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Fishbone — Fishbone (rotes Vinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Five Finger Death Punch – Purgatory: Tales from the Pit (Doppelvinyl Picture Disc, limitiert auf 900 Kopien)
  • The Flaming Lips – 7 Skies H3
  • Foals — Live at Royal Albert Hall (limitiert auf 3000 Kopien)
  • Foreigner – An Acoustic Evening with Foreigner
  • Chris Forsyth & The Solar Motel Band – Solar live 11.15.13 (limitiert auf 500 Kopien)
  • John Foxx – Metamatic (auf weißem Vinyl)
  • John Foxx & The Maths – Interplay / The Shape Of Things (Doppelvinyl)
  • Roddy Frame – Surf
  • Roddy Frame – Western Skies
  • Frightened Rabbit – Live from Criminal Records (limitiert auf 3000 Kopien)
  • Jerry Garcia – Garcia (auf weißem Vinyl, limitiert auf 1500 Kopien)
  • Genesis – From Genesis to Reve (limitiert auf 1500 Kopien)
  • Ghost Beach – Blonde (auf violettem Vinyl)
  • Glitch Mob – Drink the Sea/We Can Make The World Stop EP (Doppelvinyl plus 10“ auf dreifarbigem Vinyl, limitiert auf 1250 Kopien)
  • Gojira – The Way of All Flesh (Doppelvinyl, 350 Kopien als blau-weiße Split LP)
  • Gonga – Black Sabbeth (auf 500 Kopien limitiert)
  • John Grant – Gets Schooled
  • Grateful Dead – Live at Hampton Coliseum (Doppelvinyl, limitiert auf 7900 Kopien)
  • Norman Greenbaum – Spirit In The Sky
  • Green Day — Demolicious (Doppelvinyl auf rotem oder transparentem Vinyl, limitiert auf 2400 Kopien)
  • Half Japanese – Volume #1: 1981-1987
  • Jonny Halifax & The Howling Truth – The Bestial Floor
  • Grant Hart – Every Everything/Something Something (plus DVD, limitiert auf 1750 Kopien)
  • Oliver Hart – The Many Faces Of Oliver Hart Or: How Eye One The Write Too Think (3xLP)
  • Donny Hathaway – Live at the Bitter End (Doppelvinyl)
  • Hawkwind — Church of Hawkwind (180g transparentes Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Heavens to Betsy – Calculated (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Hillsong United – The White Album (Remix Project) (Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Illum Sphere – Spectre Vex (Doppelvinyl)
  • Inner Life / Salsoul Orchestra – John Morales Presents M&M Mixes (auf transparentem Vinyl)
  • Integrity – Den Of Iniquity (auf grünem Doppelvinyl)
  • Gregory Isaacs – Mr. Know It All
  • Jacob Fred Jazz Odyssey – Millions: Live In Denver (limitiert auf 500 Kopien)
  • The J.B.´s – Food For Thought
  • Jimi Hendrix Experience – Live at Monterey (limitiert auf 6000 Kopien)
  • David Hess — Last House on the Left (Picture Disc, limitiert auf 1500 Kopien
  • Hüsker Dü — Candy Apple Grey (limitiert auf 1750 Kopien)
  • Ice-T — Greatest Hits (limitiert auf 2700 Kopien)
  • Idle Race – Birthday Party (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Inspiral Carpets — Dung 4 (inkl. The Cow 7“ EP)
  • Jay-Z/Linkin Park — Collision Course (blaues Vinyl, limitiert auf 2500 Kopien)
  • Jethro Tull — Live in Switzerland 2003 (auf drei 140g transparenten Vinyl)
  • Joan Jett and The Blackhearts — Glorious Results of a Misspent Youth (pinkes Vinyl, limitiert auf 4000 Stück)
  • Paul Johnson – Better Than This (Mixes)
  • Glenn Jones – Welcomed Wherever I Go (limitiert auf 250 Kopien)
  • Grace Jones – Me! I Disconnect From You
  • Quincy Jones — Italian Job OST
  • Sharon Jones & The Dap-Kings — Dap-Dippin’ (blaues Vinyl, limitiert auf 1500 Kopien)
  • July – July (splattered colour vinyl)
  • Jungle Rot – Kill On Command (rotes Vinyl, limitiert auf 900 Kopien)
  • Stephen John Kalinich — A World of Peace Must Come (farbiges Vinyl, limitiert auf 1400 Kopien)
  • Karma To Burn – Karma To Burn (limitiert auf 1500 Kopien)
  • Edward Ka-Spel & Philippe Petit – Are You Receiving Us, Planet Earth? (farbiges Vinyl, limitiert auf 299 Kopien)
  • Katastrophy Wife – All Kneel (Do Yourself In) (auf 180g farbigem Vinyl)
  • Katatonia – Kocytean
  • Katy B – Little Red : Remixes
  • Jorma Kaukonen – Quah (limitiert auf 2500 Kopien)
  • Khlyst – Chaos Is My Name
  • King Cats – Down In California (Psychemagik & Albion Edits)
  • Kode9 and the Spaceape – Memories of the Future (transparent gelbes Doppelvinyl, limitiert auf 2000 Kopien)
  • Korn — The Paradigm Shift (Doppelvinyl Picture Disc, limitiert auf 900 Kopien)
  • Wayne Kramer & The Lexington Arts Ensemble (limitiert auf 500 Kopien)
  • Lemonheads — If Only You Were Dead (weißes Doppelvinyl)
  • Liars – Mess on a Mission (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Life Without Buildings – Any Other City (LP + 7“, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Charles Lloyd – Lie at Slug´s In The Far East
  • The Loud One – Time To Skate (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Lucius – Wildewoman (plus 7“)
  • Luxxury – Edits Vol 1 (California Eagles)
  • Mae — Destination: Beautiful (blaues und goldenes Vinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Henry Mancini – The Pink Panther (limitiert auf 6000 Kopien auf pinkem Vinyl)
  • Man Man – The Man in Turban with Blue Face (limitiert auf 2000 Kopien)
  • Clint Mansell – Filth OST (auf blauem Vinyl)
  • Clint Mansell — In the Wall (Brown and Yellow swirl with heavy clear splatter, limitiert auf 900 Kopien)
  • Marillion – You’re Gone (Picture Disc)
  • Dean Martin – Dream With Dean: The Intimate Dean Martin (limitiert auf 2000 Kopien)
  • Steve Mason – Greg Wilson and Derek Kaye Remixes
  • Mastodon – Live at Brixton (Doppelvinyl + DVD, limitiert auf 2000 Kopien)
  • Duff McKagan — Sick (140g violettes Doppelvinyl)
  • Jim McCarty – Frontman (Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Donna McGhee – Make It Last Forever (Deluxe Audiophile Edition, Doppelvinyl)
  • Meanwhile – Luvletter
  • Medicine – Part Time Punks Live (dreifarbiges Vinyl, limitiert auf 900 Kopien)
  • Melt Yourself Down – Live At The New Empowering Church
  • MGMT — Congratulations (Reissue auf 180g Doppelvinyl, limitiert auf 4000 Stück)
  • MGMT — Oracular Spectacular (Reissue auf 180g Doppelvinyl, limitiert auf 5000 Stück)
  • Jenks Miller/James Toth – Roads To Ruin (limitiert auf 700 Kopien)
  • The Moles – Flashbacks and Dream Sequences – The Story of the Moles (limitiert auf 300 Kopien)
  • Alanis Morissette — Live at Montreux 2012 (140g Doppelvinyl)
  • The Mor Paranoids – Circular
  • Moton Records Inc Records – Moton Long Player Vol 1
  • Motörhead – Aftershock (Picture Disc, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Motörhead — Motörhead (140g rotes Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Motörhead — What’s Words Worth (140g rotes Vinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Mudhoney — On Top: KEXP Presents Mudhoney Live on Top of the Space Needle (Aufnahme von 2013, limitiert auf 2700 Kopien)
  • Marc Mulcahy – Fathering
  • NAWA – Ancient Sufi Innovations and Forgotten Songs from Aleppo (limitiert auf 400 Kopien)
  • Randy Newman – Randy Newman (limitiert auf 2800 Kopien)
  • NoFX – So Long And Thanks For All The Shoes (auf pinkem Vinyl)
  • NoFX – Ribbed (auf rotem Vinyl)
  • NoFX – White Trash, Two Heebs And A Bean (auf violettem Vinyl)
  • NoFX – Punk In Drublic (auf grünem Vinyl)
  • The Notorious B.I.G. — Life After Death (3xLP, limitiert auf 4500 Kopien)
  • Novastar – Novastar (auf transparent blau-schwarzem Vinyl)
  • Of Montreal — Satanic Panic In The Attic (180 g gelbes und blaues Vinyl, limitiert auf 2000 Kopien)
  • O’ Level — Pseudo Punk (limitiert auf 300 Kopien)
  • One Man Army – Dead End Stories (auf rotem Vinyl)
  • William Onyeabor – What? (Remix Doppelvinyl, limitiert auf 1450 Kopien
  • Opeth – Watershed (zweifarbiges Vinyl, limitiert auf 2700 Kopien)
  • Outkast – Southernplayalisticadillacmuzik (limitiert auf 4000 Kopien)
  • The Orwells – The Righteous One (limitiert auf 1500 Kopien)
  • Pagans — What’s This Shit? 1977/1979 (limitiert auf 725 Kopien)
  • Tim Paris – Dancers (auf weißem Doppelvinyl)
  • Gram Parsons – Alternate Takes from GP and Grievous Angel (Doppelvinyl, limitiert auf 2800 Kopien)
  • Jaco Pastorius — Modern American Music… Period (rote Vinyl mit schwarzen Wirbeln)
  • Pennywise – s/t (auf violettem Vinyl)
  • Pennywise – About Time (auf rotem Vinyl)
  • Pennywise – Unknown Road (auf weißem Vinyl)
  • Katy Perry — Prism (Doppelvinyl Picture Dicsc, limitiert auf 5000 Kopien)
  • Pet Shop Boys – FLUORESCENT – MIXES
  • Phil Western – Longform (Doppelvinyl, limitiert auf 499 Kopien)
  • Phosphorescent – Song for Zulu (limitiert auf 1325 Kopien)
  • Pinback — Pinback (limitiert auf 2000 Kopien)
  • Nicola Piovani — L Profumo Della Signora In Nero (The Perfume Of The Lady In Black, 180 g Black and Red swirl with heavy Yellow splatter Vinyl)
  • Placebo – 1973 (die belgische Jazzrock-Band, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Placebo – Ball Of Eyes (die belgische Jazzrock-Band, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Placebo – Placebo (die belgische Jazzrock-Band, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Pogues – Live with Joe Strummer (rotes Doppelvinyl, limitiert auf 3000 Kopien)
  • Power Glove – Far Cry 3: Blood Dragon (auf neonpinkem Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Psychic TV — The Fabulous Feat Ov Flowering Light (140g rotes Doppelvinyl Vinyl)
  • Psychic TV — Hacienda (140g rotes Doppelvinyl)
  • Psychic TV — Live at Thee Marquee (140g rotes Doppelvinyl Vinyl)
  • Public Enemy – It Takes a Nation of Millions to Hold Us Back (limitiert auf 2000 Kopien)
  • Pussy Galore – Pussy Gold 5000 (limitiert auf 1500 Kopien)
  • Raw Power – Tired And Furious (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Rainbow – Rockplast live 1995: Black Masquerade (140g rotes Vinyl, 3xLP, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Ralfe Band – Cold Chicago Morning Print
  • Ramblin´ Jack Elliott – Jack Elliott (limitiert auf 1500 Kopien)
  • Rancid – Rancid (1993) (auf orangenem Vinyl)
  • Rancid – Rancid (2000) (auf rotem Vinyl)
  • Rancid – Life Won´t Wait (auf orangenem Vinyl)
  • Rancid – …And Out Come The Wolves (auf weißem Vinyl)
  • Otis Redding – Pain in My Heart (limitiert auf 2700 Kopien)
  • Red Temple Spirits — Dancing to Restore An Eclipsed Moon (Doppelvinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Red Temple Spirits — If Tomorrow I Were Leaving for Lhasa, I Wouldn’t Stay a Minute More (limitiert auf 500 Kopien)
  • Kim Richey – Thorn In My Heart : The Work Tapes (LP in einer Holzbox plus 24 Seiten Booklet, limitiert auf 295 Kopien)
  • Walter Rizzati — Guerrieri Del Bronx OST (The Bronx Warriors, limitiert auf 900 Kopien)
  • Ringo Deathstarr – Gods Dream (auf gelbem Vinyl)
  • RPM Turntable Football – A Two Player Game (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Alexander Robotnick — Vintage Robotnicks (dreifarbiges Vinyl, limitiert auf 2000 Kopien)
  • G.A. Rodion – Delta Space Mission
  • Rot In Hell – Ruined Empire (auf grau-schwarzem Vinyl, limitiert auf 400 Kopien)
  • Bobby Rush – Vol 11 Upstairs At United
  • The Ruts – The Highest Energy Ruts Live (auf violettem 180g Vinyl)
  • Saturday Looks Good To Me — Love Will Find You (rotes Vinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Saturday Looks Good To Me — S/t (blaues Vinyl, limitiert auf 500 Kopien
  • Ulrich Schnauss & Mark Peters / Pyrolator – Remix Of Rainbirds – Wind Was Playing With My Hair (auf weißem Vinyl)
  • Screaming Trees – Last Words (limitiert auf 500 Kopien)
  • Seahawks – Paradise Freaks (auf pinkem Vinyl plus 7“)
  • Semi Precious Weapons – Aviation (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Sensefield – Building (auf rotem Vinyl, limitiert auf 700 Kopien)
  • Shampoo Boy – Nebel/Wandel (limitiert auf 750 Kopien)
  • Sharpling & Wurster – Rock, Rot and Rule (limitiert auf 1000 Kopien auf rotem Vinyl)
  • Shattered Faith – Modern Convenience (limitiert auf 555 Kopien)
  • Shlohmo – Shlo-fi (Doppelvinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Shonen Knife – Overdrive (auf grünem Vinyl)
  • Shooting Guns – Brotherhood of the Ram (limitiert auf 500 Kopien auf farbigem Vinyl)
  • Sick Of It All — Death To Tyrants (dreifarbiges Vinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Sick Of It All — Based On A True Story (rot-schwarz-weiß gestreiftes Vinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Sikth – Death Of A Dead Day
  • Slipknot — Vol: 3 The Subliminal Verses (transparentes Doppelvinyl, limitiert auf 2600 Kopien)
  • Smoke Fairies – Smoke Fairies
  • Omar Souleyman — Jazeera Nights (limitiert auf 800 Kopien)
  • Spacemen 3 – Translucent Flashbacks (3xLP, limitiert auf 300 Kopien)
  • Spoon — Love Ways EP (limitiert auf 700 Kopien)
  • Wesley Stace – Ovid In Exile (limitiert auf 450 Kopien)
  • Status Quo – Tokyo Quo
  • Status Quo – Pictures – Live In Switzerland (auf 140g weißem Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Strife – In This Defiance (weißes Vinyl, limitiert auf 900 Kopien inkl. 100 zufällig verteilter Kopien in neongrün)
  • String Driven Thing – Steeple Claydon (auf violettem Vinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Suburban Mutilation — The Opera Ain’t Over Til the Fat Lady Sings (rotes Vinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Yma Sumac – Mambo (auf rotem Vinyl)
  • Sun Ra – Outer Spaceways Incorporated (limitiert auf 1000 Kopien auf weißem und pinkem Vinyl)
  • Sun Ra – The Futuristic Sounds Of… (auf orange marmoriertem Vinyl)
  • Sun Records Compilation (mit Songs von Jerry Lee Lewis, Roy Orbison oder Howlin Wolf, limitiert auf 4000 Kopien)
  • Surfer Blood — Pythons (Punk Edition, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Talking To Turtles – Monologue (Debütalbum, erstmalig auf Vinyl)
  • John Tavener – The Protecting Veil
  • Teenage Filmstars — There’s A Cloud Over Liverpool (limitiert auf 300 Kopien)
  • Teeth of the Sea — A Field In England: Re-imagined (rotes Vinyl, limitiert auf 300 Kopien)
  • Ten Pole Tudor – The Swords Of A Thousand Men (Picture Disc, limitiert auf 500 Kopien)
  • Testament — Live in London (180g rotes Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Imarhan Timbuktu — Akai Waried (limitiert auf 300 Kopien)
  • Tim Timebomb & Friends – Mixtapes #1, #2 & #3 (3LP)
  • T. Rex – Tanx (auf zweifarbigem Vinyl)
  • Type O Negative – Slow, Deep And Hard (limitiert auf 1500 Kopien)
  • Roger Taylor – Fun On Earth
  • Sebastien Tellier – L’incroyable Verite
  • Throwing Snow – Mosaic VIPs
  • Tocotronic – Tocotronic (auf weißem Doppelvinyl)
  • True Widow — True Widow (cremefarbenes Doppelvinyl, limitiert auf 340 Kopien)
  • Tuxedomoon – Pink Narcissus
  • The Twilight Sad — Fourteen Autumns & Fifteen Winters (limitiert auf 500 Kopien)
  • Alexander Tucker – Alexander Tucker (limitiert auf 100 Kopien)
  • The Ukrainians – Never Mind The Cossacks (auf gelbem Vinyl)
  • UK Subs – Left For Dead (auf blauem 140g Vinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Ulver – Messe IX-XI (Picture Disc)
  • The UN – UN or U Out (auf farbigem Doppelvinyl)
  • Up Front – Spirit (auf rotem Vinyl)
  • Don Van Vliet – Son Of Dustsucker (The Roger Eagle Tapes) (auf violettem Vinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Various Artists — Non Violent Femmes (limitiert auf 700 Kopien
  • Various Artists – Rough Guide To Psychedelic Bollywood (limitiert auf 1200 Kopien)
  • Various Artists – Rough Guide To Voodoo (limitiert auf 1200 Kopien)
  • Various Artists – Rough Guide To African Blues (limitiert auf 1200 Kopien)
  • Various Artists – Rough Guide To Latin Rare Groove Vol. 1 (limitiert auf 1200 Kopien)
  • Various Artists – Rough Guide To Mali, 2nd Edition (limitiert auf 1200 Kopien)
  • Various Artists — Electroconvulsive Therapy Volume 2 (dreifarbiges Vinyl, limitiert auf 2000 Kopien)
  • Various Artists — South Side Story (limitiert auf 600 Kopien)
  • Various Artists — Todo Muere Vol. 4
  • Various Artists — In Utero, In Tribute, In Entirety (kastanienbraunes Vinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Various Artists — Bob Dylan & The Band’s Basement Tapes Influences (140g Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Various Artists — Live From High Fidelity Podcast (transparentes grünes Vinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Various Artists – Misra Records 15 Years: Adventures in Obstinacy (limitiert auf 800 Kopien)
  • Various Artists – 5 Infectious Records
  • Various Artists – Permanent Vacation Classic Vol. 1
  • Various Artists – Too Slow To Disco Vol. 1 (Doppelvinyl)
  • Various Artists – If 2.0 (Ninja Tune) (3xLP, limitiert auf 800 Kopien)
  • Various Artists — The Muppet Movie Soundtrack (limitiert auf 2500 Kopien)
  • Various Artists – Newport Folk Fest 1963, The Evening Concerts, Vol. 1 (limitiert auf 1500 Kopien)
  • Various Artists – New Heavy Sounds Vol. 3
  • Various Artists – Faux Real
  • Various Artists – Pop Yeh Yeh – Psychedelic Rock from Singapore and Malaysia 1964-1970, Vol. 1 (Doppelvinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Various Artists – The End Of All Music Presents (limitiert auf 250 Kopien)
  • Various Artists – Breaking Glass: Garage Rock from Toledo, Ohio
  • Various Artists – Live At Bad Vibes #1
  • Various Artists – Black Symbol Presents Handsworth Explosion II (auf grünem Vinyl, limitiert auf 500 Kopien)
  • Various Artists – Africa Express presents: Maison des Jeunes
  • Various Artists – Oi! This Is Street Punk: Volume 4 (auf silbernem Vinyl)
  • Velvet Underground – Loaded (auf pinkem, weißen und schwarzem Splatter vinyl, limitiert auf 3000 Kopien)
  • Vitamin String Quartet – VSQ Performs Weezer’s Pinkerton
  • Doc Watson – Southbound (limitiert auf 1500 Kopien)
  • Wednesday 13 – The Dixie Dead (auf silbernem Vinyl)
  • Wednesday 13 – Calling All Corpses (auf grünem Vinyl)
  • We Have Band – Movements
  • We Must Dismantle All This – Decathect (limitiert auf 50 Kopien)
  • Whirlwind Heat — Do Rabbits Wonder? (in zwölf verschiedenen Farben auf Vinyl gepresst!)
  • Bob Wills and his Texas Playboys – Transriptions (limitiert auf 950 Kopien)
  • Johnny Winter – Live Bootleg Special Edition (limitiert auf 1000 Kopien)
  • Wrangler – La Spark
  • Wreckless Eric – Le Beat Group Electrique
  • Wye Oak – Shriek (auf orangenem Vinyl)
  • Xiu Xiu — There is No Right, There is No Right (Doppelvinyl, Best Of-Sammlung)
  • Xiu Xiu — Unclouded Sky (wolkenfarbiges Vinyl, limitiert auf 1000 Kopien)
  • Yardbirds – Little Games (feat. Jimmy Page, limitiert auf 2500 Kopien)
  • Yardbirds – Sounds I Heard (plus 7“)
  • Young Jessie – Don´t Happen No More
  • The Zombies – I Love You (limitiert auf 2500 Kopien)
  • The Zombies – Odessey & Oracle (limitiert auf 2500 Kopien)
  • F. Zampaglione / A. Moscianese – O.S.T. – „TULPA Perdizioni mortali“ (Splatter Vinyl)
  • Alexis Zoumbas — A Lament for Epirus 1926-1928 (limitiert auf 333 Kopien)
  • Peter Zummo / Arthur Russell – Lateral Pass

Alle Releases auf Seven Inch 7“ – hier gehts zum vollständigen Überblick
Alle Releases auf 10“ – hier gehts zum vollständigen Überblick
Alle Releases als 12“ EP – hier gehts zum vollständigen Überblick
Alle Releases im Boxset – hier gehts zum vollständigen Überblick

Published by

Carsten Thoben

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie

1 Kommentar zu “Alle Record Store Day 2014 Releases als 12“ Album

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.