Kamasi Washington dominiert Vinyl Trend Charts

Vor kurzem wurden auch hierzulande offizielle Vinyl Charts eingeführt (Vinyl Fantasy berichtete). Die erste Ausgabe der Charts wurde von rockigen Klängen dominiert – mit Iron Maidens aktuellem Album „The Book Of Souls“ als Spitzenreiten. Anlässlich der Plattenladenwoche hat GfK Entertainment nun eine Trendauswertung für den Oktober erstellt. Hier gibt es nicht nur einen neuen Spitzenreiter, sondern auch auf den übrigen Plätzen hat sich Einiges getan.

Für Iron Maiden ging es direkt mal auf Platz 8 hinab. Von der Spitze grüßt momentan ein Künstler, dessen Debütalbum in diesem Jahr für eine Menge Aufsehen gesorgt hat und auf vielen Jahresbestenlisten auftauchen wird. Die Vinyledition habe ich bereits im Rahmen der Reihe „Vinyl Beauties“ vorgestellt und habe durch meinen Kauf also mit dazu beigetragen, dass Kamasi Washington mit „The Epic“ auf Platz 1 der Vinyl Trend Charts thront.

Auch die folgenden drei Plätze sind Neueinsteiger. Auf Platz 2 steigt die österreichische Band Wanda mit „Bussi“ ein, während die Plätze drei und vier erneut ans Rockgenre gehen – Steven Wilson mit „Transience“ auf Platz 3 und Editors mit „In Dream“ auf der Vier. Mit Deafheaven und Revolverheld steigen noch zwei weitere Bands neu in die Top 10 ein, insgesamt werden sogar 14 Positionen von Neueinsteigern belegt. Letztlich fallen die Charts aber weiterhin eher gitarrenlastig aus, mit K.I.Z. auf Platz 19 ist lediglich ein Act dabei, der dem Hip Hop-Genre zuzuordnen ist.

Die Vinyl Trend Charts in Deutschland im Oktober 2015

Published by

Carsten Thoben

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.