Unveröffentlichtes von David Bowie und Led Zeppelin zum RSD 2018

Der Record Store Day wirft mal wieder seine Schatten voraus – am 21. April ist es in diesem Jahr so weit. Bereits in der kommenden Woche wird am 6. März die vollständige Liste mit allen limitierte Releases veröffentlicht, die in diesem Jahr die Plattenladenregale füllen werden. Ein paar Releases wurden aber bereits vorab bekannt gegeben. So u.a. eine Deluxe Collector´s Edition Golden Box der diesjährigen RSD-Botschafter Run The Jewels.

David Bowie RSD Releases 2018 Es gibt den ein oder anderen Namen ohne den ein Record Store Day offensichtlich nicht statt finden kann. David Bowie ist einer davon. Im letzten Jahr gab es mit „Bow Promo“, „Cracked Actor“ und der No Plan-EP gleich drei Releases des viel zu früh verstorbenen Künstlers. Und auch in diesem Jahr lässt sich Parlophone nicht lumpen und veröffentlicht ebenso viele Limited Editions.

WELCOME TO THE BLACKOUT (LIVE LONDON ’78)’ 3 LP SET
Das bisher unveröffentlichte 3-LP-Set wurde am 30. Juni und 1. Juli 1978 live während der ISOLAR II-Tour im Londoner Earls Court aufgenommen. Anschließend wurde es von Bowie und David Richards in den Mountain Studios, Montreux, gemixt. Die neu gestaltete, dreiteilige Hülle enthält Bilder der Fotografen Sukita und Chris Walter. Die 3LPs enthalten insgesamt 24 Songs.

LET’S DANCE (FULL-LENGTH DEMO) c/w LET’S DANCE (LIVE)
Nach der digitalen Veröffentlichung im Januar präsentiert die 12″ Maxi-Single (45 RPM) das Let’s Dance-Demo zum ersten Mal in voller Länge . Der Edit wurde von Nile Rodgers persönlich gemixt, der auch beim damaligen Demo als Co-Producer Bowies fungierte. Die B-Seite des Demos bildet eine Live-Version von Let’s Dance, die im Pacific National Exhibition Coliseum im kanadischen Vancouver am 12. September 1983 mitgeschnitten und von Bob Clearmountain gemixt wurde. Diese Version ist auch im Serious Moonlight-Konzertfilm zu sehen und wurde als A-Seite der heute vergriffenen Single veröffentlicht, die exklusiv in Australien zur Ausstellung “David Bowie Is” als 7″-Single in gelbem Vinyl erschien. Die Hülle der 12″-Single zeigt eine farbveränderte Variation des Original Single-Covers von Let’s Dance.

BOWIE NOW
Dies ist die erste käufliche Veröffentlichung einer raren US-Promotion Only-LP aus dem Jahr 1977 in weißem Vinyl. Die darauf enthaltenen Songs stammen von den Alben Low und Heroes. Das gesamte Audio-Material stammt aus dem Box-Set A New Career In A New Town, das von Tony Visconti remastert wurde. Die Edition enthält eine völlig neu gestaltete Innenhülle mit selten gezeigten Schwarz/Weiß-Fotos, die 1977 in Berlin aufgenommen wurden.

Limitierte Seven Inch von Led Zeppelin

Led Zeppelin Seven Inch zum RSD 2018Bereits am Dienstag ist bekannt gegeben worden, dass Led Zeppelin eine Seven Inch mit zwei bisher unveröffentlichten Mixen veröffentlicht, die Jimmy Page höchstselbst produziert hat! Neben dem „Sunset Sound Mix“ von „Rock and Roll“ enthält die Single auf der B-Seite den „Olympic Studios Mix“ von „Friends“. Die 7″ wird es auf gelbem Vinyl samt Adapter geben.

Wie gesagt, die komplette Liste erscheint dann am kommenden Dienstag und natürlich erfahrt ihr alles Notwendige dazu rechtzeitig an dieser Stelle!

Published by

Carsten Thoben

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.