Vinyl Stuff

„Mythos Vinyl – Die Ära der Schallplatte“ – Ausstellung im Museum Neukölln

Mythos Vinyl - Ausstellung im Museum Neukoelln
Wer in jüngster Vergangenheit im Berliner Stadteil Neukölln zu Gast war, merkt sofort, dass sich die Renaissance der Schallplatte im Straßenbild bemerkbar macht. Zumindest in jenen Bereichen, in denen sich mehr und mehr eine als Hipster verschrieene Spezies breit macht. Alleine im angesagten Reuterkiez haben in jüngster Vergangenheit ein halbes Dutzend Plattenläden ihre Türen geöffnet. Eine Ausstellung im Museum Neukölln widmet sich bis Ende des Jahres eben diesem „Mythos Vinyl“.

Wusstet ihr, dass in Neukölln im Jahre 1952 die erste deutsche Jukebox produziert worden ist? Wie ihr euch vielleicht denken könnt, existiert die Firma Wiegandt & Söhne mittlerweile nicht mehr. Die erste Jukebox jedoch hat mehr als sechs Jahrzehnte überlebt und ist jetzt im Museum Neukölln gelandet.
Am Freitag eröffnet dort die Ausstellung „Mythos Vinyl – Die Ära der Schallplatte“. Zu diesem Anlass haben fünfzig Neuköllner über die Generationen hinweg dem Museum ihre Lieblingsschallplatte ausgeliehen. Durch die Ausstellung erhält jede Schallplatte ihre eigene Geschichte: Die Besitzer erzählen, was sie fasziniert und mit der Schallplatte besonders verbindet. Vertreten sind verschiedenste Künstler wie Louis Armstrong und Glenn Miller, Jimi Hendrix oder auch Michael Jackson. Auch Musiktruhen und Plattenspieler aus Neuköllner Familienbesitz sind zu sehen und verleihen der Ausstellung so einen sehr persönlichen Touch. Für den Besucher wird deutlich, warum die Faszination der Vinylschallplatte bis heute ungebrochen ist.

Eröffnung und weitere Veranstaltungen

Die Eröffnung der Ausstellung findet am kommenden Freitag, den 16. Mai 2014, um 19 Uhr statt. Neben der Ausstellung sind mehrere Veranstaltungen rund um das Thema Vinyl geplant. Bereits am Sonntag findet im Rahmen des Internationalen Museumstages eine Vorführung des fast schon als Klassiker zu bezeichnenden Films „Vinylmania“ von Paolo Campana statt. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt fünf Euro – eine Anmeldung wird unter 030-627 277 716 erbeten.
Am 1. Juni 2014 veranstaltet das Museum von 11 bis 17 Uhr eine Plattenbörse, auf der Musikliebhaber Raritäten aus über 50 Jahren Vinyl-Geschichte finden können, samt Live-Konzerten auf einer Freilichtbühne. An zwei Sonntagen (15. und 29. Juni) erhalten Besucher zudem die Gelegenheit, ihre liebsten Scheiben vorzustellen und im Museum aufzulegen. Darüber hinaus erscheint eine Begleitpublikation mit 168 Seiten, die zum Preis von 14,80 Euro erworben werden kann. Auf der Webseite des Museums wird parallel ein eigener Blog eingerichtet – „in kurzen Abständen werden an dieser Stelle einzelne Themen, wie sie in der Ausstellung zu finden sind, vorgestellt und wenn möglich, mit weiteren Informationen ergänzt bzw. in den tagesaktuellen Kontext gestellt.

Termin und Ort:

17. Mai bis 28. Dezember 2014
Museum Neukölln
Alt-Britz 81
12359 Berlin-Neukölln

Carsten Thoben (303 Beiträge)

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie