Plattensammlung

Verwirrung um „Benji“ – erscheint Sun Kil Moons Meisterwerk endlich auf Vinyl?

Sun Kil Moon Benji Albumcover
In meinen Ohren ist es bislang eines der besten Alben des Jahres. Als „Benji“ von Sun Kil Moon im Februar erschien, suchten Fans vergebens nach einer Vinylversion. Auf der Facebook-Seite des Labels regte sich leiser Protest. Lediglich digital und auf CD war das Album verfügbar. Jetzt listen einige Online-Händler eine Vinylvariante des Albums, eine offizielle (Presse)Mitteilung fehlt. Erscheint „Benji“ nun endlich auf Vinyl oder nicht? Ein Klärungsversuch.

In Zeiten, in denen es selbst Alben von Miley Cyrus, Katy Perry oder Helene Fischer auf Vinyl schaffen, geht man als Vinylliebhaber nahezu selbstverständlich davon aus, jedes Album auf Platte erwerben zu können. Doch weit gefehlt, es gibt tatsächlich immer noch – wenngleich wenige – Ausnahmen. Eine davon ist Sun Kil Moons Meisterwerk „Benji“, das nicht nur in meinen Ohren bislang eines der tollsten Alben dieses Jahres ist. Ich finde das Album derart überzeugend, dass es tatsächlich das allererste Album ist, dass ich mir in der digitalen Version zugelegt habe. Mit CDs kann ich irgendwie immer noch nichts anfangen (Anm.: die auf 10000 Exemplare „limitierte“ Special Edition auf CD ist längst ausverkauft).

Die Hoffnung, das Album eines Tages auch auf dem Plattenspieler abspielen zu können, hielt sich bislang in Grenzen. Sämtliche Alben von Mark Kozelek sind bis dato wenn überhaupt in streng limitierten Auflagen erschienen, die innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren. Seit einigen Tagen aber wird meine Hoffnung genährt, denn es gibt Gerüchte, dass „Benji“ Ende Juli käuflich auf Vinyl zu erwerben sein wird.

Verwirrung: „Benji“ auf Vinyl – ja, nein, vielleicht?

Bereits in der vergangenen Woche postete Sad Reminders, eine inoffizielle Fanseite für Mark Kozelek, Red House Painters and Sun Kil Moon, dass „Benji“ ab sofort bei Bull Moose in einer Variante auf schwarzem und gelbem Vinyl zum Vorbestellen bereit steht – jeweils limitiert auf 900 Exemplare. Beide Links sind mittlerweile nicht mehr verfügbar. Das Gleiche gilt für Rough Trade UK, wo die Variante auf gelbem Vinyl gelistet wurde. Der Link ist nicht mehr online. Bei Norman Records sind beide Vinylvarianten bereits mit „Sold Out“ markiert. Lediglich der Link zu Amazon UK funktioniert noch. Hier wird die gelbe Vinylvariante zu einem Preis von 28,99 britischen Pfund gelistet (umgerechnet knapp 36 Euro). Das bedeutet aber längst nicht, dass diese auch verfügbar ist. Denn wer kennt sie nicht, diese charmanten E-Mails die Wochen später mit dem Hinweis „der Artikel ist leider nicht länger verfügbar“ ins eigene Postfach flattern.
Auch auf deutschen Webseiten wie jpc.de und hhv.de ist das Album auf Vinyl mittlerweile gelistet, wobei man es bei letzterer lediglich in die Wunschliste und nicht in den Warenkorb legen kann. Die Verwirrung perfekt macht die Tatsache, dass bei Discogs eine limitiert 2LP-Variante auf blauem Vinyl aufgeführt wird, für die sich ansonsten im World Wide Web keinerlei Hinweise finden.

Erscheint „Benji“ also nun endlich auf Vinyl oder nicht? Ich muss leider sagen: Nix genaues weiß man nicht. Was mich verwundert, ist, dass ein möglicher Vinylrelease weder auf der Seite des Labels Caldo Verde Records noch auf der Webseite von Sun Kil Moon verkündet wird. Fotos gibt es bislang ebenso wenig. Ob die genannten Onlineshops die Vinylvariante lediglich auf Verdacht ins Sortiment aufgenommen haben, bleibt abzuwarten.
Letzlich kommt es vermutlich auf einen Versuch an. Sowohl eine Bestellung bei Amazon UK oder jpc.de kann nicht schaden, im schlimmsten Falle erreicht euch in ein paar Wochen eine Mail über die Nichtverfügbarkeit des Artikels.

Anmerkung vom 7. Juli 2014:
Ich habe so eben eine offizielle Anfrage an Fergus von Caldo Verde Records rausgeschickt. Sobald ich eine Antwort erhalten sollte, werde ich Sie an dieser Stelle veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.