Vinyl Beauties
0 Kommentare

Vinyl des Monats Juli: The Tidal Sleep – Vorstellungskraft

Vinyl des Monats Juli: The Tidal Sleep - Vorstellungskraft
Als eines Tages der Newsletter von This Charming Man Records in mein Postfach flatterte, dass das neue Album von The Tidal Sleep am 17. Juni in einer limitierten Auflage von 150 Exemplaren in den Vorverkauf geht, war mein Gedanke: „Brauche ich… unbedingt!“ Also an besagtem Tag um Punkt 16 Uhr vor den PC gesetzt, mich durch den Bestellprozess geklickt und dann der Schock: Error 500 – Internal Server Error. Die komplette Überlastung. Aber aber, ging es grimmig durch meinen Kopf, die Band kennt doch keine Sau, was ist denn hier los? Da hatte ich mich mal so richtig geirrt…

Auf den Facebook-Seiten von Band und Label trudelten quasi im Sekundentakt ängstliche Kommentare von Nutzern ein, die den selben Fehler zu sehen bekommen haben. Tenor: „Die ist doch nicht etwa schon ausverkauft!?“ Das war die Platte schneller als erwartet. Nach nicht einmal 20 Minuten war die limitierte Edition von 150 Exemplaren ausverkauft. Das hatten weder Label noch Band erwartet, Respekt!
Doch keine Angst, ich schreibe hier natürlich nicht über ein Album, das es auf LP nicht mehr zu kaufen gibt. Wenngleich der Onlineshop komplett leer gekauft worden ist, ist „Vorstellungskraft“ auf weißem Vinyl im Plattenladen oder beim Mailorder noch zu haben (von der Erstpressung sind 600 Kopien gepresst worden), z.B. bei Green Hell Records oder finestvinyl. Nachschub in Form einer zweiten Pressung ist wohl schon für August geplant. Auch auf Kassette wird das Album erscheinen. Bei Fear of Height Records wird es demnächst 100 Kopien davon geben (auf der Facebook-Seite des Labels gibts regelmäßig Updates über den Produktionsprozess).

Sprachlos durch die Nacht

Nach all dem Vorgeplänkel wird es Zeit zum Musikalischen zu kommen. Und ich versuche mich kurz zu halten – versprochen! Steff von Borderline Fuckup hat es wunderbar auf den Punkt gebracht: „Eingeweihte werden dieses Review höchstens zu Bestätigungszwecken lesen, nehme ich mal an. Nicht-Eingeweihte sollten sich schleunigst daran machen, die bisherigen Veröffentlichungen zu checken.
Ich kann mich an keine deutsche Band erinnern, die in der jüngsten Vergangenheit derart mit Lobeshymnen zugeschüttet worden ist wie The Tidal Sleep. Und womit? Mit Recht.
Bei deutschen Bands scheint es stets der Fall zu sein, dass Vergleiche mit internationalen Acts gezogen werden. Und davon gibt es einige: Touche Amore, Modern Life Is War, Defeater, Brand New… alles richtig und dennoch zu kurz gegriffen. Die Band vereint auf „Vorstellungskraft“ derart mühelos zerbrechliche und aggressive Momentaufnahmen miteinander wie ich es lange nicht erlebt habe (und ich habe Platten sämtlicher erwähnter Referenzbands in meinem Regal stehen!) Ruhiger Seegang entwickelt sich im Bruchteil einer Sekunde in einen rauschenden Tsunami. „When your sleep is as cold as the sea and you’re afraid that your breath will freeze, I’ll be your spark, a spark so strong I will ignite all oceans at once.“

Ich habe schon lange nicht mehr das Erlebnis gehabt, ein Album aufzulegen und mich 35 Minuten einfach nur zu Hause zu fühlen. Klingt pathetisch, ich weiß. Deswegen höre ich an dieser Stelle auch auf. Denn jedes Wort, das ich für diese Band und dieses Album finde, ist entweder vor Pathos triefend wie eine Songzeile von Helene Fischer oder aber kann nicht ansatzweise ausdrücken, was ich beim Hören empfinde. Das mag man mir als journalistische Schwäche auslegen – oder eben dem Album als Stärke. Sprachlos durch die Nacht. „Vorstellungskraft“ ist ein Meisterwerk. Schluss. Aus. Ende im Gelände.
Und wer sich davon lieber selbst überzeugen möchte, bitte sehr:

Tour mit Akela im August

Im August gehen The Tidal Sleep auf Tour in deutschen Landen. Mit im Gepäck haben sie eine zweite deutsche Band, deren Album mich momentan sehr zu begeistern weiß. Akela haben grad ihr zweites Album vorgelegt. Bei Midsummer Records gibts noch Exemplare der limitierten Erstpressung auf „clear with white smoke“ (lim. auf 100 Kopien) oder gelbem Vinyl (limitiert auf 400 Kopien). Lohnt sich!

01.08.2014 | w/ Akela | Juha West, Stuttgart
06.08.2014 | w/ Akela | Backstage (Free and Easy), München
07.08.2014 | w/ Akela | Zentralcafe, Nürnberg
08.08.2014 | w/ Akela, Fjørt, Giver | AJZ, Bielefeld
09.08.2014 | w/ Akela | Privat Club, Köln
10.08.2014 | w/ Akela | Vortex Surfer, Siegen
11.08.2014 | w/ Akela | Hafenklang, Hamburg
12.08.2014 | w/ Akela, Reason to Care | Tiefgrund Keller, Berlin
15.08.2014 | w/ Akela | tba, Altenburg
16.08.2014 | w/ Akela | Atari, Leipzig

Carsten Thoben (303 Beiträge)

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie


Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.