Vinyl Stuff
1 Kommentar

Vinyl Fantasy Mag präsentiert: Record Shopping with Bane

Record Shopping with Bane in Berlin
Es gibt Bands, bei denen man sich ganz genau erinnern kann, wann man sie zum ersten Mal gehört hat. In meinem Fall ist Bane so eine. Es war im Auto. Auf dem Weg zu einem Konzert von Boysetsfire in Hannover. 2003 müsste das gewesen sein. „Das ist die Band vom Converge-Gitarristen“, wurde mir damals gesagt. Mehr als zehn Jahre später sind Bane Hardcore-Legenden – persönliche und allgemein anerkannte. Im Mai kommen sie mit einem neuen Album um die Ecke – dem ersten seit neun Jahren! Umso stolzer macht es mich, dass Vinyl Fantasy Mag exklusiv ein Video der Band präsentieren darf.

Vielleicht wird sich der ein oder andere Leser dieser Webseite fragen, was das nun mit Vinyl zu tun hat. Nun, ganz einfach: Es handelt sich nicht um ein konventionelles Musikvideo. Statt dessen spricht Sänger Aaron Bedard im Berliner Plattenladen „Bis aufs Messer“ über eine Handvoll seiner Lieblingsplatten. Darunter ist neben Hardcore-Bands wie Down to Nothing oder Embrace auch ein Shoegaze-Act wie No Joy zu finden. Aber seht am Besten selbst:

Nach „Don´t Wait Up“ ist Schluss!

Die Metapher vom lachenden und weinenden Auge ist schon arg ausgelutscht, ich weiß. Doch so sehr ich mich über das grandiose neue Album freue, so traurig ist es, dass „Don´t Wait Up“ definitiv das letzte Album der Band sein wird. 2015 ist leider Schluss! Diese Trauer kommt auf dem Album mehr als deutlich zum Tragen, wenngleich das Gefühl in eine gehörige Portion Wut und Entschlossenheit gekleidet wird. „Es geht um das Ende unserer Band, die Notwendigkeit Abschied zu nehmen und das, was kommt, annehmen zu müssen„, sagt Sänger Aaron Bedard selbst über das Album. Ich hatte bereits die Ehre reinzuhören und kann nur sagen: wow! Der Titel des ersten Songs ist Programm: „Non-negotiable“ – Kompromisse gibt es auch auf dem letzten Longplayer keine. Es ist ein entschlossenes Stück Hardcore, das die Messlatte für alle weiteren Releases 2014 mächtig hoch legt.

Album auf Vinyl bei Green Hell oder Coretex vorbestellen!

Ich denke es ist überflüssig zu erwähnen, dass „Don´t Wait Up“ über End Hits Records auch auf Vinyl erscheinen wird (der Vollständigkeit halber: CD und digital gibt es auch). Erscheinungsdatum ist der 9. Mai 2014. Beim Münsteraner Mailorder Green Hell könnt ihr das Album bereits jetzt auf lila Vinyl vorbestellen, wovon dort exklusiv 300 Kopien erhältlich sind. Bei der Berliner Hardcore-Institution Coretex gibt es das Album auf leuchtend orangenem Vinyl im Bundle mit T-Shirt.

BANE – live 2014

25.07. Bremen – Tower
26.07. Bausendorf – Riez Open Air
28.07. Karlsruhe – Alte Hackerei
08.08. Torgau – Endless Summer
09.08. Bielefeld – AJZ

Bane European Summer Tour 2014 Poster

Carsten Thoben (303 Beiträge)

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie


1 Kommentar

  1. Pingback: BANE: Zum Record Store Day (19. April) | XCLUSIVX fanzine

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.