Plattensammlung
3 Kommentare

Neues Album von Jack White im Juni – im exklusiven Vault Package

Jack White - Lazaretto auf Vinyl
2012 hat Jack White mit „Blunderbuss“ das meistverkaufte Album auf Vinyl heraus gebracht. Im Juni erscheint mit „Lazaretto“ endlich der Nachfolger. Und Jack White, im vergangenen Jahr immerhin Botschafter des weltweiten Record Store Days, würde seinem Namen nicht gerecht werden, wenn er seinen Fans nicht eine besonderes Vinyledition gönnen würde.
Ab sofort steht das Album auf blau-weißem Vinyl zum Vorbestellen zur Verfügung. Das streng limitierte „Vault Package“ beinhaltet exklusives Album-Artwork, eine Bonus 7“, ein Poster sowie ein 40-seitiges Hardcover-Buch. Auf der Seven Inch auf blauem Vinyl sind zwei Demoaufnahmen von Songs enthalten, die ihren Weg auf das Album gefunden haben. „Both tracks offer a unique glimpse into the creative process and evolution of a song from it’s original germination to its final delivery„, heißt es im Pressetext. Im beigelegten Buch sind Lyrcis, Notizen, Fotos und Artworks des Albums enthalten. Dazu kommt eine Postkarte im Stil der 1920er Jahre.
Einen kleinen Haken gibt es allerdings an der Sache: Lediglich Abonnenten der sogenannten „Vault Series“ von Third Man Records kommen in den Genuss dieser besonderen Edition.

Was ist das Vault Package von Third Man Records?

Ihr müsst euch Vault quasi als Abodienst für Fans des Labels Third Man Records vorstellen. Ihr bezahlt vierteljährlich einen Betrag und erhaltet dafür Zugang zu besonderen Diensten und Produkten. Das Vault Package gibt es in den Varianten Gold und Platinum:

    Gold Subscription (20 US-Dollar pro Quartal):

  • Zugang zu exklusiven Neuigkeiten, Fotos, Musik und Videos;
  • Zugang zu einem Chatraum, in dem regelmäßig Chats mit Jack White sowie Angestellten von Third Man Records statt finden;
  • Livestreams von besonderen Veranstaltungen;
  • früherer Zugang zu Ticketvorverkäufen.
  • In der „Platinum Subscription“ (60 US-Dollar pro Quartal) erhaltet ihr zusätzlich:

  • ein vierteljährliches „Vault Package“ bestehend aus einem 12“ Album, einer 7“ und einem Bonusobjekt;
  • Zugang zum Vault-Onlineshop, in dem es exklusive und limitierte Produkte und Alben zu kaufen gibt.

Für internationale Kunden kommen noch Versandkosten von 20 US-Dollar hinzu. Wenn ihr der Meinung seid, die oben beschriebene Edition des neuen Jack White-Albums in Händen halten zu müssen, habt ihr bis zum 30. April Zeit, um ein Abo in der Platinum-Variante abzuschließen. Auf der Webseite von Third Man Records erhaltet ihr einen Überblick über sämtliche bisherigen Releases im Rahmen des Vault Packages. „Lazaretto“ ist übrigens die Nummer 20. Es sind durchaus ein paar schicke Sachen dabei. Ob euch das Ganze vierteljährlich 80 US-Dollar wert ist (inklusive Versand), müsst ihr selber entscheiden.

Carsten Thoben (303 Beiträge)

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie


3 Kommentare

  1. also: ich soll ca. 14 euro alle 3 monate zahlen (rechne: 64 eurolinos im jahr) um zeugs zu erhalten, die man mit sicherheit auch auf fb sehen und lesen wird?
    oder ca. 40 Euro alle 3 monate plus weitere ca. 14 Euro (portokosten) , also 54 Euro, um ein vinyl und eine 7inch zu erhalten, von der ich erst mal nix weiss?
    sorry, das hört sich an, wie rsd 2014……………

    Antworten

  2. Pingback: Jack White schlägt mal wieder zu - Lazaretto als Ultra LP

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.