Vinyl News
1 Kommentar

Neue Scheibe der Beatsteaks als limitierte & signierte Deluxe Box

Ach ja, was waren das für Zeiten Anfang der 2000er Jahre, als „Launched“ und „Living Targets“ einen Stammplatz in meiner Playlist hatten. Als die Beatsteaks sich mit Gassenhauern wie „Let Me In“ oder „Summer“ jenseits jeglicher Chartsregionen bewegten. Vermutlich war früher wirklich alles besser. Irgendwie erinnert mich die Geschichte der Beatsteaks frappierend an jene der Black Keys, die in den vergangenen Jahren ebenfalls den Weg vom schrammeligen Rock zum charts- und radiotauglichen Poppunk zurück legten, was an dieser Stelle tatsächlich komplett wertfrei gemeint ist. Im August erscheint das neue, selbstbetitelte Album der Berliner Jungs. Die Vinyl Deluxe Box könnt ihr ab sofort online vorbestellen.

Ich bin gespannt, ob das neue Album noch etwas taugt oder eher nicht. Die erste Single „DNA“, die die Band auf ihrer Webseite vorab zum kostenlosen Download bereitgestellt hat, haut mich nicht wirklich vom Hocker. Während die Spieldauer von nur 2 Minuten auf eine Rückkehr in schrammelige Punkgefilde hoffen lässt, wirkt der Song arg uninspiriert und ideenlos. Merkwürdigerweise klingt er so wie eine Schallplatte, die man aus Versehen auf 45 statt 33 RPM abspielt. Das komplette Album erscheint jedenfalls offiziell am 1. August – als Digipak CD, Einzelvinyl und Deluxe Boxset.
Die limitierte Deluxe Edition, die ihr offensichtlich ausschließlich online erwerben könnt, beinhaltet:

  • das Album auf 180g 12“ Vinyl im Gatefold Cover plus 16 Seiten Booklet,
  • das Album als Digipak CD Version,
  • zwei Bonus CDs mit Instrumentals, A Capella Versionen und Demos zum neuen Album,
  • ein 100-seitiges Fotobuch mit exklusiven Bildern aus nahezu zwei Jahrzehnten Bandgeschichte und dem „„π x Daumen-Kino“ von Aufnahmen der Band im Schaltraum Studio,
  • einen von der Band handsignierten 31,5×31,5 cm großen Fotodruck,
  • einen Beatsteaks-Aufnäher.

Bereits jetzt könnt ihr die Deluxe Box vorbestellen, natürlich auch in der normalen Vinyl- oder CD-Version. Die Deluxe Box ist auf 2500 Exemplare limitiert.

Carsten Thoben (303 Beiträge)

Gründer und Betreiber des Vinyl Fantasy Mag | leidenschaftlicher Plattensammler | leidgeplagter HSV-Fan | Online & Social Media Junkie


1 Kommentar

  1. Mein genereller Eindruck: Wenn Bands anfangen, überteuerte Boxsets zu verkaufen, haben sie meist ihre musikalisch interessante Phase überschritten. Von dem Punkt an wiederholen sie sich nur noch oder werden glatter, was musikalisch weniger spannend ist.

    Klar gibt es dabei immer mal wieder Ausnahmen.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.